Probenahmeleistungen

Für die Gasanalytik stehen druckhaltende, gasdichte und gekühlte Entnahme- und Transportsysteme zur Verfügung. Geochemisch nicht stabile Proben können vor Ort analysiert werden. Ansonsten kann die Analytik der gewonnenen Proben im akkreditierten Labor des GFI Dresden erfolgen, das für alle gängigen und viele Spezialverfahren ausgerüstet ist.

Spezialprobenahmen, die das GFI Dresden anbietet sind die

  • Seebodenprobenahme mit Sedimentstechern bis in 50 m Tiefe
  • druckhaltende Probenahme in Grundwassermessstellen
  • Gasprobenahme aus der Bodenzone
  • Beprobung des Porenwassers der ungesättigten Zone
  • kontinuierliche tiefenorientierte Aufzeichnung von Vor-Ort-Parametern in Seewasserkörpern
  • Messung teufenorientierter geophysikalischer Parameter durch Bohrlochlogging
  • Durchflussmessungen in Flussprofilen
  • Verdunstungsmessungen auf Seewasserkörpern

Als Grundlage für ein ergebnisorientiertes Monitoring erstellen wir Monitoringkonzepte für Oberflächengewässer, Boden- und Grundwasser.