Stofftransport und Hydrogeochemie

Auf der Grundlage von dynamischen GW-Strömungsmodellen entwickeln wir aufgabenspezifisch reaktive Stofftransportmodelle. Für die Berechnung nutzen wir Programme wie MT3DMS, PHT3D oder PHREEQC. Als Eingangsdaten nutzen wir Berechnungsergebnisse unterschiedlicher Modelle wie PCGEOFIM oder MODFLOW. Die Inventarisierung der Stoffquellen, also die Definition der Schadstoffmasse im Untergrund, wird von uns auf Basis der verfügbaren Daten erstellt. Mit den reaktiven Stofftransportmodellen berechnen wir die räumliche und zeitliche Verteilung von Schadstoffen im Grundwasser oder von Schadstoffeinträgen in Oberflächengewässer. Wir bewerten das Gefährdungsrisiko von Schutzgütern oder die Wirksamkeit von Sanierungsmaßnahmen.